Künftige Kochprofis auf der Spur von Balsamicoessig und Agavendicksaft

Balsamicoessig und Agavendicksaft – was macht man denn damit? Das fragte sich eine Kindergruppe der Eichendorffschule.

Erst mal vorsichtig probieren… hmm schmeckt beides gut und ist ja wirklich spannend, wie süß und sauer zusammenpassen können. Und mit Balsamicoessig kann man nicht nur Salatdressing machen, sondern auch den Teller verzieren. Ein paar Spritzer auf den Teller oder sogar eine kunstvolle Verzierung am Tellerrand, da macht das Aufessen eines so aufgehübschten Gerichts gleich noch viel mehr Freude. Die kleinen Kochprofis produzierten wahre Meisterwerke auf ihren Tellern.

Aber zum Kochen braucht man auch Zwiebeln. Und das Schneiden kann mit vielen Tränen verbunden sein. Nicht aber, wenn man zu den Slow Mobil-Köchen gehört.

Denn dann weiß man wie Zwiebelschneiden ohne Weinen geht:

  1. man nehme einen Schluck Wasser in den Mund und behalte ihn während des Schneidvorgangs im Mund (sprechen unmöglich) – später ausspucken oder schlucken
  2. man bewässert das Schneidebrett oder
  3. man macht die Zwiebel vor dem Schneiden nass

Alle drei Methoden wurden ausprobiert und das hat viel Spaß gemacht. Danach waren sich alle einig: das war das größte und beste Lernergebnis im Slow Mobil.

Abonnieren & Folgen

Mit einem Klick auf eines der Symbole können Sie uns auch auf allen anderen Kanälen folgen.

Noch keine Kommentare

Antworten